Mit Aurelia beim Arzt

Habe ich schon erwähnt dass Aurelia jetzt eine Logopädie benötigt, damit aus dem „nischt“ ein „nicht“ wird. Zu diesem Zweck war ich mit ihr gestern bei unserem Hausarzt, Dr. Sch. in H. Der machte zwar ein bisschen ein bedenkliches Gesicht (zumindest schien es mir so) wegen seines Budgets, gab aber schließlich doch sein Einverständnis ab. Allerdings musste Aurelia noch einen Hörtest machen, um die Möglichkeit auszuschließen, dass ihre Sprachfehler von einem schlechten Gehör kämen.

Sie bekam also von einer sehr freundlichen Arzthelferin einen Kopfhörer aufgesetzt und sollte sich melden oder mit dem Kopf nicken oder sich sonst irgendwie verständigen, wenn sie einen Ton hörte. Die Arzthelferin begann und Aurelia machte nichts. So ging es wohl eine viertel, wenn nicht eine halbe Stunde lang. Schließlich gaben wir auf und ich machte einen neuen Termin für heute aus.

Ehrlich gesagt, ich hatte wenig Hoffnung.

Heute in der Früh versuchte es die Arzthelferin mit einem Bestechungsversuch (sie mache das sonst nie und halte das auch nicht für eine gute Methode, was ich überhaupt nicht verstand, denn ich mache das andauernd) und sagte Aurelia, dass sie ein Geschenk bekäme, wenn sie heute gut mitmache. Davon war aber meine Tochter wenig begeistert. Erst als ich das Zimmer verließ brachte die Arzthelferin ein paar einigermaßen vernünftige Werte zusammen.

So konnte also die Logopädie starten. Diese Stunde brachte mich aus einem anderen Grund ein bisschen ins schwitzen. Dies ist aber ein Thema für einen neuen Beitrag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s