Meine Schwiegermutter

Meine Schwiegermutter heißt Beate, ich denke, ich nenne sie auch in Zukunft einfach so.

Sie ist nicht böse nur ständig besorgt, es könnte bei uns irgendetwa schief gehen und die Angewohnheit sich in alles und jedes einzumischen.

Ich erwähnte neulich, dass ich begonnen habe die Schränke auszumisten und einiges wegzuschmeissen. Das sah Beate und hatte nichts besseres zu tun als unseren Müll zu durchwühlen undhat tatsächlich einige Lebensmittel ans Tageslicht befördert, denen ich den Stempel aufgedrückt hatte „brauchen wir nicht mehr“ und mir erklärt, dass es noch gar nicht abgelaufen sei. Nun, diesen Matetee habe ich seit 5 Jahren nicht mehr getrunken, was kann ich denn dafür, wenn diese Dinger eine halbe Ewigkeit haltbar sind.

Jetzt muss ich mir schon seit 3 Tagen anhören (jetzt auch von Susanne, denn ihr hat sie es natürlich auch erzählt) was mir einfalle, einfach Sachen wegzuschmeissen, die noch zu gebrauchen wären.

Dies nur als kleiner Teaser zu meiner Schwiegermutter. Fortsetzung folgt.

Ach: Kennen Sie Charles Dickens? Ja. Dann kennen Sie meine Schwiegermutter sehr gut.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Meine Schwiegermutter“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s