Kritikeinstellung

Wissen Sie, es gibt nichs einfacheres als in der Oppostion zu sein: Die Regierung macht irgendetwas und die Opposition ist automatisch dagegen. Man muss nur etwas kreativ sein und sich etwas besseres einfallen lassen, ob das sinnvoll ist oder nicht ist erst einmal zweitrangig, denn da man ja nicht regieren muss kommt man so schnell auch nicht in in die Lage seine Ideen in die Tat umzusetzen. Ist eine Idee der Regierung so gut, dass man nichts dagegen sagen kann, ohne sein Gesicht zu verlieren, dann sagt man halt: „Wir haben das schon vor 6 Monaten vorgeschlagen“.

Mir scheint es, dass das, was in der Politik ein übliches Spiel der Mächte ist sich auch immer stärker in den privaten Bereich durchsetzt. Es sind mir in meinem Leben oft Menschen begegnet (und manchmal habe ich das Gefühl sie sind in der Überzahl) die einfach gegen alles sind. Ich konnte tun und lassen was ich wollte, es war eigentlich immer falsch. Dies ist auch eine gute Methode von sich selber abzulenken, indem man immer auf die anderen zeigt. Es gibt da eine nette Geschichte von Paul Watzlawick (die erzähle ich in meinem nächsten Beitrag). Für mich ist das übrigens auch ein Hinweis auf eine sehr starke pessimistische Grundeinstellung: Ein Mensch der nicht offen ist für neue Ideen sondern alles was Neu ist von vornherein einfach ablehnt.

Warum ich das jetzt hier erzähle: Ich kümmere mich ja jetzt schon ein paar Wochen um unseren Haushalt und es scheint mir  keiner zuzutrauen, dass ich den Haushalt in Ordnung halten kann. Susanne und meine Schwiegermutter suchen immer nach irgendwelchen Sachen die halt nicht so passen. Und Sie werden es nicht glauben: Sie finden welche. Natürlich. Und sie werden immer etwas finden.

Doch eines mache ich nicht: Ich werde nicht anfangen, bei anderen nach Fehlern zu suchen, denn nichts macht Beziehungen so leicht kaputt.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kritikeinstellung”

  1. Hmmm, joa, ich kenne das…. das Negative fällt einem halt immer besonders auf… bzw. sucht man gezielt danach. Ätzend sowas… man gibt sich Mühe und dann ist es doch nicht gut; kenne das z.B. von meinem Herrn Vater des öfteren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s