Aufbruch am Morgen

Ich habe schon fast vergessen, wie es ist, wenn ich am frühen morgen aufbrechen muss. Dabei ist noch meine Aufgabe die Kinder fertig zu machen. Aurelias Brille war verschwunden und ich suchte wohl eine halbe Stunde ihre Brille. Susanne nervös wie immer lief durch die Räume und kontrollierte zum zwanzigsten Male die Wasserhähne. Meine Schwiegermutter wollte unbedingt, dass die Kinder eine Wetterfeste Jacke anziehen sollten. Ich frage mich wirklich, ob es nicht besser ist, das nächste Jahr zu Hause zu bleiben, denn dieser Stress jeden morgen, dass muss ich auch erst einmal aushalten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s