Die Gesetze des Journalismus

Durch Bloggen lernt man allmählich die Gesetze des Journalismus kennen. Langsam aber sicher wird mir klar, welche Artikel gelesen werden und welche nicht.

Vor ein paar Tagen bin ich auf die Idee gekommen einen Artikel mit dem Titel „Hat Deutschland gegen Portugal eine Chance?“ zu schreiben. Plötzlich gehen die Besucherzahlen meines Blogs steil in die Höhe. Ich weiß gar nicht recht, wie mir geschieht.  Bei Google stehe ich bei der Suchanfrage „Deutschland gegen Portugal“ an 5. Stelle. Dies bringt mir natürlich Traffic ohne Ende. Es ist wohl so, wenn ich einen Artikel zu einem Thema schreibe, das viele Menschen beschäftigt (Fußballeuropameisterschaft) und dazu ein Spiel bemühe, das noch nicht abgeschlossen ist dann kommen die Leute auf meine Seite, weil sie Antworten suchen, die ich Ihnen natürlich letztendlich nicht geben kann, da ich die Fähigkeit in die Zukunft zu blicken entweder nie hatte oder als Kleinkind schon verlor.

Ein anderes Beispiel: Am 1. April ging durch die Eichstätter Presse die Nachricht das der neuwählte Präsident der hiesigen Universität, Ulrich Hemel, nicht vom Vatikan bestätigt wurde. Als ich das las waren mir sofort die Gründe klar und ich schrieb einen Artikel darüber. Dieser war bislang mein erfolgreichster (bevor die EM kam) und erwies sich leider als nur zu wahr. Ulrich Hemel wird nie Präsident der Uni Eichstätt werden. Auch hier wieder ein Content das Fragen aufwirft, die noch nicht beantwortet werden konnten.

Advertisements

4 Gedanken zu „Die Gesetze des Journalismus“

  1. stimmt, diese Erfahrungen habe ich auch gemacht!
    Die guten titel bringen viel Traffik 🙂

    Was noch spnannder an den gesetzten der Journalismus ist, ist dass ein Journalist soll immer kritisch bleiben – das nennt sich dann „objeltiv“. Sobalt man was gutes schreibt, ist man küflich!!

    Diese Gesetze gibt es wirklich und ich persönlich finden sie entsetztlich.

  2. Hmm.. ich frage mich was ich falsch mache…
    Habe vorhin erstaunt festegestellt, dass du in den WordPress Top 100 momentan auf Platz 15 bist… Respekt! ô.o

    Mein Beitrag zu Portugal vs. Deutschland hat gerade mal ingesamt um die 50 Views. Ein bisschen neidisch bin ich schon, aber ich gönns dir natürlich! =)

  3. Ich weiß selber nicht, was ich getan habe. Mir ist irgendwann die Idee zu dem Titel gekommen und dann habe ich den Artikel ohne lange nachzudenken geschrieben. Ich bin mal gespannt wie sich mein Blog nach der WM weiterentwickelt, ob vielleicht einige Leser bei mir bleiben.

  4. wie WordPress seine Favorites aussucht ist für mich ein Rätzel… ICh war shcön öfter sogar beim Englischen WP top in den news, aber manachmal mit den Beiträgen die ich nie für besonders interessant gehalten habe..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s