Gruß von Renate

Renate heißt das neue Tief, dass sich momentan etwas über uns breit macht. Bis so gegen 16 Uhr war es noch ganz schön, dann zogen langsam dunkle Wolken auf.

Etwa um diese Zeit kam Aurelia auf die Idee, dass sie gerne Schokolade hätte und Susanne unbedingt Binden brauchte. Da in K. Bürgerfest ist hat der örtliche Diskounter beschlossen, am Sonntag von 13 bis 18 Uhr zu öffnen. Also packte ich meine Kinder ins Auto und fuhr zum Einkaufen. Die Wolken wurden in der Zwischenzeit immer bedrohicher. Wir kauften also ein, während ich noch vor den Hygieneartikel grübelte, was ich jetzt wohl am besten kaufen sollte (Entschuldigung, aber nach 9 Jahren Ehe habe ich davon immer noch sehr wenig Ahnung), lösten sich derweil draußen die Wolken in einem Wolkenbruch auf. 5 Minuten später standen wir vor dem Ausgang und sahen zu, wie der Regen auf den Parkplatz nieder ging. Irgendwie quälte mich die Frage, ob ich wohl das Dachfenster geschlossen hatte. Adrian und Aurelia wollten unbedingt zum Auto. Also wagten wir es. Gut. Es dauerte 3 Sekunden und wir waren nass bis auf die Knochen. Aurelia schrie wie am Spieß und Adrian nicht minder. Ich ließ den Einkaufswagen stehen und verfrachtete erst einmal die Kinder ins Auto um dann den Einkaufswagen zu holen. Ich triefte mittlerweile vor Nässe.

Zu Hause trocknete ich dann die Kinder und mich ab und wusste zumindest, dass das Duschen für heute abend gestrichen war.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s