Sven Kittelmann – mit 40 Jahren Millionär

Sven Kittelmann ist schon ein Teufelskerl. Er überlistete im Januar 2007 als Fahrer eines Werttransporters seinen Kollegen und macht sich mit über 4 Millionen aus dem Staub. 15 Monate war er verschwunden und wurde schließlich mehr durch Zufall als duch geplante Aufkärung entdeckt. Er gibt zwar die Tat zu, schweigt aber über den Verbleib von 3,6 Millionen Euro. Gut, der Richter, der ihn gestern zu 7 Jahre Haft verurteilte hat gesagt, seine Tat habe nichts heroisches an sich und das stimmt auch, aber eine kleine Bewunderung ist doch erlaubt. Ich meine, es ist doch ein Unterschied ob ich kleine Kinder vergewaltige und töte oder ob ich mich mit 4 Millionen aus dem Staub machen.
Bei uns in der Zeitung war ein Bild von Kittelmann mit seinem Anwalt abgebildet. Dieses Bild würde ich Ihnen gerne präsentieren, aber erstens ist die Qualität sehr schlecht, wenn ich das Bild einscanne und zweitens mache ich mich einer Urheberrechtsverletzung schuldig. Auf diesem Bild sieht man einen entspannten Sven Kittelmann (33 Jahre) wie er seinem Anwalt, der hinter ihm sitzt zulächelt, so als wolle er sagen: „Sieben oder acht Jahre gehen vorbei und dann bin ich Millionär!“ Wir werden von Sven Kittelmann (wenn das Urteil rechtskräftig ist) die nächsten sieben Jahre nichts mehr hören, danach aber sicherlich, denn schließlich will jeder wissen, wo das Geld geblieben ist. Während ich das schreibe frage ich mich, wie es Kittelmann eigentlich schaffen will, an das Geld heranzukommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s