Der Pate – Die Saga

Der Pate gilt als einer der wichtigsten Filme des zwanzigsten Jahrhunderts.
Letzten Freitag und diesen Freitag war nun die vierteilige Fernsehfassung in der ARD zu sehen. Der Pate I behandelt die Ereignisse wie sie im Buch von Mario Puzo dargestellt werden. Also den Bandenkrieg mit Sollozzo und Michael Corleones Aufstieg zum Mafiaboss. Im zweiten Teil wird einmal die Geschichte von Michael Corleone weitererzählt und zu anderen die Vorgeschichte, oder nennen wir es besser die Jugendgeschiche von Vito Corleone erzählt. Von Kritikern wird die Erzählweise von Der Pate II sehr gelobt. Die Handlung springt ständig zwischen den beiden Handlungssträngen hin und her. 1977 nun hat Francis Ford Coppola eine Fassung geschaffen, die streng chronologisch vorgeht. Zuerst die Jungendzeit von Vito Corleone und danach die Geschichte von Michael Corleone. Mir persönlich gefällt diese Vorgehensweise besser. Außerdem ist die Fernsehfassung länger als die beiden Pate-Filme zusammen. Sie enthält Szenen, die im Spielfilm der Schere zum Opfer fielen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s