Mein Kontostand

In meiner aktiven Berufstätigkeit habe ich um meinen Kontostand immer einen weiten Bogen gemacht, denn meist war mein Konto überzogen. Das kann ich mir zur Zeit nicht leisten. Erstens bin ich dabei bei Ebay Bücher zu verkaufen und ich muss wissen, ob eine neue Zahlung eingetroffen ist und zweitens bekomme ich keine Sonderzahlungen mehr und ein überzogenes Konto kann mich leicht in den Ruin stürzen.
Nun, mein Kontostand bewegt sich schon wieder gegen Null. Na ja, knapp 600 Euro sind noch droben aber die Abbuchungen Anfang Oktober sind heftig: 1050 Euro Landesimmobilienbank. Die buchen nicht jeden Monat ab sondern nur Quartalsweise und meine Bafög-Rückzahlung, das sind auch 315 Euro. Ich habe zwar Momentan einen Dispokredit von 12 000 Euro, das kann aber nicht sein, es hängt wahrscheinlich mit meiner Abfindung zusammen.
Ich griff zum Telefon und rief mal eben kurz bei meiner Bank an und wolle wissen, wie es denn mit meinem Dispo aussieht. Normalerweise das 4fache des Monatslohns, es kann aber sein, da ich zur Zeit ja keinen Lohn erhalte, dass er auf Null heruntergeschraubt wird. Dann müsste ich mit meinem Kundenbetreuer reden.
Das beste ist natürlich, ich brauche das gar nicht. Aber kurzzeitig werde ich wohl schon ins Minus rutschen. Oder ich löse eine Lebensversicherung auf. Aber schön langsam geht es an meine letzten Reserven.
Ach, mir fällt da gerade ein Spruch von Mark Twain ein und ich sage Ihnen, darin steckt viel Wahrheit: „Banken sind Institutionen, die einem einen Regenschirm borgen, wenn die Sonne scheint und ihn zurückfordern, wenn es regnet“. Das ist aus dem Gedächtnis zitiert, aber so ungefähr war es.
Wobei, einen guten Aspekt gibt es an der Sache: Wenn mir das Wasser bis zum Hals steht (und das tut es bald, bis jetzt bin ich bei Brusthöhe), dann arbeite ich ab Oktober wenigstens Intensiv,
So, jetzt habe ich genug gejammert. Und bitte keine aufmunterten Worte, so schlecht geht es mir nicht.
Denn niemals werde ich so tief sinken um nicht auch noch von dem Kakao, durch den man mich zieht genüßlich zu trinken
. Das ist abgewandelt von Erich Kästner.

Hauptsache mir fällt immer noch ein guter Spruch (oder Witz) ein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s