Verdi „Celeste Aida“

Mal ehrlich, die Helden in Verdis Oper haben sich meist nicht mit Ruhm bekleckert. In der Regel bekommen Sie nicht mit, was um sie geschieht, erst wenn es zu spät ist, begreifen Sie, was eigentlich Sache ist und dann bleibt Ihnen oft nur der Freitod (wie Otello).

Der dümmste aller Verdi-Helden aber ist Radames. Radames ist ein ägyptischer Feldherr. Seine Geliebte ist eben Aida, eine ätiopische Sklavin am ägyptischen Pharaonenhof. Die Oper beginnt damit, dass Radames zum Hohenpriester Ramphis marschiert, weil er endlich wissen will, wen nun die Göttin dazu ausersehen hat, die Ägypter gegen die Ätiopier in den Krieg zu führen. Nun, Ramphis weiß es noch nicht, die Göttin läst sich Zeit. Nichts wünscht sich Radames sehnlicher, als in den Krieg zu ziehen gegen Ätiopien. Radames steht kaum zwei Minuten auf der Bühne, da muss er das berühmte „Celeste Aidia“ singen, eine der berühmtesten Verdiarien. Er träumt davon, mit Ruhm zu Aida heimzukehren. Man muss wirklich den Verstand eines Pferdes haben, wenn man nicht begreift, dass das Drama hier schon angelegt ist. Er kann doch nicht ernsthaft glauben, dass ihm Aida, eine atiopische Sklavin, um den Hals fällt, wenn er siegreich gegen die Ihrigen in den Krieg zieht. Und es kommt wie es kommen muss. Radames zieht in den Krieg, besiegt die Ätiopier. Aida wird von ihrem Vater genötigt von Radames die weiteren Pläne zu erfahren und ehe sie es sich versehen, befinden sich beide in einer Felsenhöhle und singen sich dem Tod entgegen. Aber so wunderschön sind selten zwei Liebende gestorben.

Jetzt aber zu „Celeste Aida“. Es singt der unvergessene Luciano Pavarotti.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s