„Frag mich nicht nach meinen Geschäften“

Dieser Ausspruch stammt von Michael Corleone. Er sagt das am Ende von „Der Pate 1“ als seine Frau von ihm wissen will, ob er diese ganzen Morde begangen habe, so wie es seine Schwester behauptet.

Jetzt bin ich kein Mafia Gangster und habe auch nicht vor einer zu werden, aber diesen Satz könnte ich mir zur Devise machen und auch die Reaktion von Michael Corleone. Er hat seine Frau nämlich angelogen und hat gesagt, dass das nicht stimme. Ich hasse es, meine Frau anzulügen und mein Problem ist, dass ich mein Herz nur allzuoft auf meinen Lippen trage.

Gestern war wieder so ein Fall: Ein Termin bei einem Frisör, allerdings in Regensburg, weil er mehrere Filialen hat und eine davon ist halt in Regensburg und wird von seinem Sohn geleitet. Als ich es meiner Frau erzählte war sie strikt dagegen, dass ich bis nach Regensburg fahre. Wenn es läuft, dann könnte ich das machen, jetzt aber noch nicht. Ich gab dann klein bei, denn so begeistert bin ich auch nicht für einen Termin, bei dem ohnehin vielleicht nicht sofort etwas herauskommt über 80 km zu fahren. Aber Termine in Ingolstadt werde ich wahrnehmen. Nur, ich hätte meiner Frau ja gar nicht sagen müssen, dass der Termin in Regensburg ist, bis nach Vohburg hätte ich ruhig fahren können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s