Nachmittagsnap

Aurelia ist ein bisschen krank. Zumindest quängelt sie ein wenig. Adrian ist am Nachmittag immer bei meiner Schwiegermutter. Aurelia hatte Lust sich ein wenig hinzulegen und ich legte mich auch hin. Beiden schliefen wir ein. So zwei Stunden später kam Susanne ins Wohnzimmer. Zuerst begriff ich gar nicht, was los war, ich dachte es sei morgen und ich müsste aufstehen, doch es war ja noch hell. Schön langsam dämmerte mir der Zusammenhang wieder.
Zuerst fühlte ich mich etwas zermatscht, doch nach einiger Zeit richtig erfrischt und dachte mir, es wäre schön, so ein Nachmittagsnap jeden Tag zu machen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s