Wahlnacht

Irgendwie hatte ich gestern abend das Gefühl, dieser Abend bzw. diese Nacht könnte in die Geschichte eingehen und da wollte ich unbedingt dabei sein. Also holte ich mir eine Decke, verzog mich ins Wohnzimmer, suchte das ZDF und sah mir die Wahlberichterstattung an. Natürlich bin ich eingeschlafen, aber zwischendurch bin ich aufgewacht und ich konnte das eintrudeln der Ergebnisse live mitverfolgen. Ganz klar, ich war auch auf der Seite von Barack Obama. Mir ist er wesentlich sympatischer als sein Gegner John McCain. Überhaupt, was macht es für einen Eindruck, wenn man immer betont, man braucht eine Vizepräsidentin, die notfalls auch das Präsidentenamt übernehmen kann. Das klingt so, als läge er schon fast im sterben. Barack ist jung, er ist dynamisch und ich hoffe, dass er einiges verändern wird, was unter der Ära Busch nie möglich gewesen wäre.
Freuen wir uns auf 4 hoffentlich 8 gute Jahre für Amerika und die Welt.
Ach ja: Hoffentlich sind seine Bodyguards auf zack. Ein schwarzer Präsident im Weißen Haus ist sicherlich vielen ein Dorn im Auge und es würde mich nicht wundert, wenn es bald einen Anschlag auf das Leben von Barack Obama gäbe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s