Drei Uhr morgens

Ich sitze immer noch da und arbeite an Susannes Lehrprobe. Ich drucke gerade die Exemplare für die Prüfer aus, eine Mail mit der Lehrprobe sollte ich noch an die Sekretärin des Scheiner-Gymnasiums richten. Morgen in der Früh erwartet mich noch meine Schwiegermutter. Eben habe ich noch ein Brot in den Brotbackautomaten getan. Nichts aufregendes, nur eine Backmischung vom Aldi. Es geht schnell und schmeckt trotzdem ganz lecker.
Übrigens: Solch eine Situation hatten wir schon einmal, nämlich im Januar, da war Susannes erste Lehrprobe. Damals war ich noch bei N. in Lohn und Brot und habe noch nicht gebloggt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s