Ich sitze hier und schreibe

Ich sitze hier und schreibe einen Text, denke an meine Mutter, schreibe einen Text, denke an heute Abend, ob ich mit meiner Schwester telefonieren soll und wie es ihr wohl geht.

Am Freitag fahre ich zu meiner Mutter und zu meiner Schwester nach Hause. Susanne und auch meinen Kindern habe ich noch gar nichts gesagt, dass ihre Papa-Oma so schwer erkrankt ist.

Ich merke, dass ich die Situation schön langsam beginne zu akzeptieren und sich meine bleierne Traurigkeit, die sich gestern über den ganzen Tag legte etwas gibt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s