Renate im Krankenhaus

Heute mittag war ich mit meinen Kindern beim Spielplatz. Als ich nach Hause kam, war ein Anruf auf meiner Mailbox. Ich soll meine Mutter anrufen, sie müsse mir etwas wichtiges mitteilen. Sofort kam wieder die Angst hoch, es könne ihr schlechter gehen und sie wolle sich von mir verabschieden, weil sie denke, sie müsse sterben.

Doch es war nicht sie, es war Renate, meine Schwester. Sie ist gestern abend mit starken Bauchschmerzen ins Krankenhaus gekommen. Schön langsam wird die Belastung für meinen Schwager auch nicht mehr auszuhalten. Er muss meine Mutter zur Chemo fahren, in die Arbeit gehen und jetzt auch noch meine Schwester. 

Zur Zeit habe ich immer stärker das Gefühl, das alles auseinanderbricht. Momentan kafnn ich die Geschichte noch nicht weiter erzählen, da ich einfach das Ende nicht weiß. Hoffentlich geht es ihr nicht allezu schlecht und es ist nur die Aufregung über meine Mutter, 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s