Gespräch mit Stefan

Heute Vormittag hatte ich ein Gespräch mit Stefan via Skype über meine arbeit der letzten Woche. Nun, es verlief nicht gerade sehr positiv, denn ich bin von einer vollkommen falschen Voraussetzung ausgegangen und jetzt ist mir natürlich auch klar, wieso.

Ich dachte, es ginge darum, einen Text zu schreiben und dieser Gedanke lag für mich nahe, denn ich habe in den letzten Tagen nichts getan außer mich mit dem Schreiben von Texten auseinanderzusetzen,. Doch darum ging es Stefan gar nicht, denn dieser Kurs, an dem wir gemeinsam arbeiten gibt es ja schon, er muss nur umgestellt und etwas geändert werden. Er erklärte es mir in zwar freundlichem, aber auch bestimmten Ton. Nun, natürlich werde ich mich an seine Vorgaben halten.

Warum ich das hier erzähle und zwar in einem ziemlich nüchternen, fast dokumentarischen Stil? Weil es mir zeigte, wie empfindlich ich immer noch auf Kritik reagiere. Im Grunde genommen ist es ein ganz einfacher Vorgang. Ich führe eine Arbeit aus und ein Vorgesetzter hat Kritikpunkte dazu geäußert, im übrigen so, wie man es macht: Man lobt zuerst seinen Mitarbeiter um ihm nachher zu sagen, dass seine Arbeit Mist ist. Das könnte man sich eigentlich sparen, denn schon nach den ersten zwei Worten wusste ich, woher der Wind weht.

Ich will aber beim Thema bleiben: Ich habe in den letzten Jahre so oft Kritik und Rückschläge einstecken müssen, dass ich darauf einfach empfindlich reagiere. Das ist nicht gut, noch ist es schlecht, es ist einfach so und es wäre ein Wunder wenn ich darauf anders reagieren würde.

Ich will das hier gar nicht weiter breit treten sondern es nur einfach so als Tatsache hinstellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s