Umstieg in Petershausen

Eigentlich hätte ich große Lust ein eigenes Blog mit dem Titel „Erlebnisse eines Bahnreisenden“ zu veröffentlichen. Früher bin ich nur ab und zu mit der Bahn gefahren und eigentlich hatte ich nie mit Verspätungen gerechnet, doch zur Zeit häufen sie sich.

Ich fuhr los wie jeden Tag um 18:28 und es ging ganz normal bis Petershausen. Dort fuhr der Zug plötzlich nicht mehr weiter. Nach einiger Zeit die Durchsage, dass sie eine Störung im Betriebswagen hätten und sich deshalb die Weiterfahrt um einige Minuten verzögerte. Da ich mit solchen Aussagen sehr vorsichtig bin, wartete ich erst einmal geduldig ab und hörte mir mein Hörbuch weiter an. Nach ein paar Minuten die zweite Durchsage, dass dieser Zug leider nicht mehr weiterfahren könne. Wir müssten den nächsten nehmen. Dieser fuhr in ein paar Minuten von Gleis 4 ab. Natürlich war dieser Zug hoffnungslos überfüllt, so dass ich gerade noch so einen Platz fand. Gott sei Dank hielt dieser Zug in Ingolstadt Nord, denn natürlich passte sich der Zug jetzt nicht der Reiseroute des ersten Zuges an sondern fuhr seinen eigenen Rhythmus.

Schließlich kamen wir mit einer dreiviertel Stunde Verspätung in Ingolstadt an.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s