Auf der Bank mit Monika

Ich wollte eigentlich heute gar nicht ins Institut fahren,denn ich bin bei meiner Arbeit schneller und erfolgreicher wenn ich von zu Hause aus arbeiten. Leider ist die Rentenversicherung da noch nicht ganz so weit und als ich mit Herrn F. telefonierte erklärte er mir, dass ich doch bitte kommen solle, denn er wisse nicht, wie er mich verbuchen sollte, denn entweder bin ich zu Hause, dann heißt das in Ingolstadt oder ich bin im Praktikum in München. Also fuhr ich nach Ingolstadt, wohl wissend,dass das dann wieder ein langer Abend werden wird.

Als ich dort ankam fand ich eine Gruppe von Kursteilnehmern. Nicht von meinem Kurs, sondern von dem, der nach unserem begann. Eine Frau, etwa in meinem Alter, vielleicht drei oder vier Jahre jünger lächelte mich an, kam auf mich zu und fragte mich, wie es mir ginge. Das war Monika, ihren Namen erfuhr ich erst später. Wir lernten uns vor ein paar Monaten kennen. Ich saß oben auf einer roten Couch und las in meinem Kindle. Ich hatte keine Lust meine Zeit mit den anderen unten zu verbringen und mich vollqualmen zu lassen. Als sie die Tür öffnete erschrak ich. Sie meinte, wegen ihr bräuchte ich meine bequeme Haltung nicht zu ändern. Und so kamen wir ins Gespräch.

Die Frau war mir von Anfang an sympatisch und oft fragte ich mich, ob sie wohl für mich als Freundin in Frage käme. Sie ist geschieden wie ich und hat eine Tochter, die in die Realschule geht und schön langsam ein wenig selbstständiger wird.

Nachdem ich mich bei Herrn F. gemeldet hatte, schaute ich noch kurz zu dieser Gruppe vorbei. Der Kurs war eigentlich zu Ende, doch sie hatten bislang noch keinen Praktikumsplatz. Ich hatte keine Zeit, redete aber doch kurz mit Monika. Sie hatte sich mal vor einiger Zeit meien Telefonnummer aufgeschrieben, weil sie sich überlegte, ob sie mich nicht mal zur Nachiilfe für ihre Tochter engagieren wolle. Ich hatte das Bedürfnis auch ihre Telefonnummer zu haben. Ich überlegte, wie ich das Anstellen könne, ohne dass es zusehr nach Anmache aussehen würde. Nun, ich fragte sie einfach mit der Begründung, falls ich mal Lust habe mit jemandem zu reden.

Wir gingen noch nach unten, saßen uns auf eine Bank und redeten vielleicht eine halbe Stunde. Wir beschlossen, dass wir uns diesen Sommer auf jeden Fall noch auf einen Cocktail in der Havanna Bar treffen würden. Eine nette Idee. Seit einiger Zeit habe ich Lust mich wieder richtig zu verlieben. Ich will mir gar keine so großen Hoffnungen machen, doch wenn ich einmal damit wieder begonnen habe, dann bin ich wieder im Spiel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s