Eine neue Aufgabe

Letzten Montag war in der Arbeit einiges los. Karén, unsere Praktikantin, will aufhören und sie wollte mit unseren Chefs oder vielmehr mit Markus noch ein Gespräch führen und auch Meggie wollte mit ihm reden. Es ging irgendwie um eine neue Arbeitsverteilung und auch, wie es nun weitergehen solle, denn ohne Karén sind wir wohl ziemlich aufgeschmissen, denn sie arbeitet schnell und konzentriert. Gut, dachte ich, dass wenigstens ich meine Ruhe habe und meine Texte ohne Störung schreiben kann. Kurz vor zwei Uhr dann eine Meldung über Lync von Markus, dass er mich um 14 Uhr sprechen will.

Eine solche Situation treibt meinen Adrenalinspiegel in die Höhe, denn ich habe zu viele Personalgespräche gehabt, die meistens unangenehm waren.

Ich will das Gespräch kurz zusammenfassen: Ich werde in den ersten Stock versetzt und soll die Leitung der Onlineredaktion übernehmen. Darüber hinaus soll ich auch noch Adwords machen. Das ist auf der einen Seite gut, denn ich wollte das ohnehin lernen, doch in den letzten Monaten war davon kaum mehr die Rede. Auf der anderen Seite macht mich das ziemlich nervös, denn es lastet doch eine sehr große Verantwortung auf mir.

Nach dem Gespräch merkte ich, das meine Beine zu zittern begannen und mir schlecht wurde. Ich sagte es Meggi, doch sie meinte nur, dass müsse ich Markus melden, denn sie sei nicht mehr „Head of…“ sondern ich und Markus wäre jetzt mein Vorgesetzter. Also machte ich das auch.

Mir war wirklich richtig schlecht um sechs Uhr fuhr ich  dann nach Hause, aber ich schwankte immer noch wie ein Betrunkener.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s