Zunächst alles beim Alten

Gestern sollte Meggi mir ihren Arbeitsbereich übergeben, doch daraus wurde nichts. Zunächst war mir schlecht.  Das ist oft so, wenn ich mich mit einer neuen Aufgabe konfrontiert sehe, dann geht es mir zunächst schlecht. Das soll aber nicht heißen, das ich die Arbeit nicht machen kann oder will. Doch in  diesem Fall fühlte ich mich auf jeden Fall überfordert.

Mein Anfall dauerte den ganzen Vormittag an und Markus, einer unserer beiden Chefs, beschloss, vorerst den Umzug von mir in den ersten Stock noch bleiben zu lassen und mir meine neuen Aufgabenbereiche erst allmählich zu übergeben.

Ich persönlich weiß jetzt nicht so genau, was ich davon halten soll und ich fragte mich, inwieweit mein Anfall am Montag damit etwas zu tun hat. Ich hätte heute fast gefragt, ließ es aber dann doch bleiben.

Nun, es bleibt also alles beim alten. Auch Karén unterstützt uns noch weiterhin, sie kommt dreimal in der Woche.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s