Angst am morgen

Ich will hier mal kurz von meinen Ängsten erzählen, die mich regelmäßig am morgen heimsuchen. Besonders schlimm ist es am Montag. Ich hatte diese Gefühle auch schon, als ich noch Lehrer war. Diese grässliche Panik plötzlich nicht mehr gehen zu können, nicht mehr weiter zu können, meine Arbeit nicht mehr ausführen zu können. Diese Ängste begleiten mich schon fast mein ganzes Leben lang. Früher dachte ich, dass ich eben Angst hätte, weil mir manchmal schlecht wird. Heute weiß ich, dass mir schlecht wird eben weil ich Angst habe. Dieser Gedanke ist zwar ganz hübsch und führt eine Ebene tiefer, doch viel hilft er auch nicht.

Ich sitze am morgen vor meinem Computer und schreibe. Meistens dauert es bis ich meine Texte für einen Öllieferanten und für unsere eigene Seite, die Ölpreise vergleicht, geschrieben habe. Dann geht es mir besser.

Früher war das noch viel schlimmer. Wie schon gesagt, als ich noch Lehrer war und auch, als ich noch als Pharmareferent unterwegs war. Als ich noch studierte arbeitete ich in der Bäckerei E. in Regensburg, auch dort überkam mich die Panik jeden morgen. Mit morgen ist in diesem Fall so ein Uhr in der Nacht gemeint.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s