Mit Mutter beim Tanzen

Eben war ich dabei ein Erlebnis aus den Tiefen meiner Gedankenwelt auszugraben und bevor es wieder dahin verschwindet, möchte ich es gerne aufschreiben. 

Es ist mehr als dreißig Jahre her. Ich wollte gerne eine Freundin, war aber linkisch und schüchtern und das ist keine gute Kombination. 1982 Ende August heiratete mein Cousine Margit Regen. Ich war bei der Hochzeit. Eine feuchtfröhliche Feier, die mir heute noch vor Augen steht.

Ich konnte nicht tanzen. Ich tanzte dann mit einer Cousine von mir, die mir ein paar grundlegenden Schritte beibrachte. Hier kam mir wohl der Gedanke, einen Tanzkurs zu besuchen. Also meldete ich mich an. Ich Straubing gab es die Tanzschule H.. 

Der erste Abend: ich kam in den Vorrau, wo sich Tische befanden und Getränke ausgeschenkt wurden. Eine Gruppe von Mädchen saß schon an einem Tisch. Zuerst wollte ich mich alleine setzen, doch dann kam mir der Gedanke, dass ich ja hier war um eine Freundin zu finden. Ich setzte mich also zu der Gruppe, ohne dass ich natürlich eine besondere Kommunikation angefangen hätte.

Ich kann die nächsten Wochen getrost überspringen. Es machte mir Spaß. Einmal saß ich mit meiner Mutter in der Küche, aus dem Radio dudelte irgendeine Musik und ich sagte, dass sei ein Walzer. Wenn ich das Lied höre „I´m Born Again“ von Boney M muss ich immer an den Tanzkurs denken, denn wir haben dazu einen langsamen Walzer getanzt.

Vor dem Abschlussball gab es eine Damenwahl und wir sollten dann der Dame, die uns gewählt hat, eine Blume mitnehmen. Ein guter Gedanke, doch leider waren Frauen und Männer nicht gleich verteilt und einer blieb übrigt. Du kannst jetzt raten, wer das war. Natürlich. Ich hatte keine Partnerin. Der Tanzlehrer bot mir an, ich könne mit seiner Frau tanzen. Das wollte ich dann aber nicht und so bat ich meine Mutter, ob sie mich nicht begleiten wolle. Natürlich ging sie mit und der Abend war sehr schön. Ich habe natürlich nicht nur mit meiner Mutter getanzt. Im Tanzkurs fiel es mir leicht, ein Mädchen aufzufordern. Später war das ein wenig schwieriger. Davon werde ich vielleicht bald noch mehr erzählen. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s