Storylines

Heute sind die Kinder nicht bei mir, weil ich endlich mit meiner Seminararbeit weitermachen muss. Nur war ich bis eben bei Susanne. Sie wollte unbedingt ihre alten Dateien von ihrem Rechner auf das neue Laptop transferieren. Ich versuchte ihr meine Arbeitsweise mit SkyDrive zu erklären, aber irgendwie verstand sie mich nicht. Also setzte ich mich hin, lud die Dateien zu SkyDrive hoch und auf ihren Laptop runter. Während ich so vor dem alten Computer saß, den wir uns gekauft hatten, als wir in das Haus einzogen, also 2005, kam ich auf die Idee, meine alten Dateien durchzusehen. Ich stieß dabei auf ein Programm, dass ich mir vor ungefähr 6 Jahre gekauft habe. Das Programm heißt Storylines und ist für Autoren gedacht, die Geschichten schreiben. Die Oberfläche sieht einer Pinwand ähnlich und es ermöglicht verschiedene Kärtchen in einer Linie anzuordnen, die jeweils die Storyline einer Geschichte beschreiben.

Ich habe eben ein bisschen gesurft und nachgesehen und festgestellt, dass ich nur die unregistierte Version habe. Schade, denn sie unterliegt einigen Beschränkungen. Sollte ic einmal an die Grenzen stoßen, kann ich mir immer noch die Vollversion zulegen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s