Was wäre wenn … mir mein Vermieter kündigt

Ich schrieb eben über meine Sorgen mit meinem Vermieter und über die Putzfrau. Eines meiner Probleme ist das ständige Grübeln über Probleme. Sich Sorgen zu machen ist normal und hat auch gute Seiten, denn wenn ich auf eine Krise vorbereitet bin, dann trifft sie mich nicht nicht unvorbereitet, was sich auch in der Vergangenheit schon als sehr gut erwiesen hat. Übrigens ist ein Problem, wenn es dann doch eintritt, meist gar nicht so schlimm, wie es sich in meiner Fantasie ausmahlt:

Nun aber zu meinem Konkreten Problem:

Ich habe Angst, dass mir der Vermieter kündigt, weil meine Wohnung nicht ordentlich aufgeräumt war.

Ist das sehr Wahrscheinlich:  Nicht sehr. Er braucht einen wirklichen Grund mir zu kündigen. Viel wahrscheinlicher ist es, dass ich einen Aufschlag auf meine Miete bezahlen muss oder das er mit mir einfach ein Gespräch führt.

Lösungsmöglichkeiten:  Ich ziehe um, investiere mehr Zeit in Putzen, fechte das Problem notfalls mit anwaltlicher Hilfe durch

Was tue ich? Ich warte, bis mich mein Vermieter anspricht und dann kläre ich mit ihm das Problem. Ich werde mich in Zukunft darum bemühen, die Wohnung sauberer zu halten, möchte aber im Gegenzug genau wissen, wann die Putzfrau kommt. Ausziehen werde ich auf gar keinen Fall. Im Fall einer Kündigung geh ich notfalls vor Gericht. Gefallen lasse ich mir nichts.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s